Schadenersatzansprüche gegen europäische Lkw-Hersteller!

European CommissionTransportunternehmen haben Anspruch auf möglicherweise 20 Prozent Kaufpreiserstattung! Camion Pro unterstützt Mitglieder bei der Durchsetzung Ihrer Interessen.


Die EU-Kommission hat kürzlich in einem Kartellverfahren Rekordstrafen gegen zahlreiche LKW-Hersteller ausgesprochen. Die EU-Kommission sah es dabei als erwiesen an, dass die Hersteller in den Jahren 1997 bis 2011 illegale Preisabsprachen zum Nachteil ihrer Kunden getroffen haben. Die Strafzahlungen an die EU sind aber nur eine Seite der Medaille. Die andere Seite: Käufer, die in diesem Zeitraum betroffene Modelle erworben haben, haben jetzt Anspruch auf Schadensersatz! Nach einer ersten Einschätzung von Fachleuten könnte es sich hier um Beträge von 10-20 Prozent des Kaufpreises handeln.


Camion Pro unterstützt seine Mitglieder bei der Wahrung Ihrer Interessen. Wir stehen derzeit schon mit Top-Anwälten in Verbindung, um weitere Schritte zu besprechen. Unsere Anwälte informieren Mitglieder kostenlos über Ihre Rechte und sagen Ihnen, was Sie konkret tun können. Unser Berufsverband prüft derzeit die Möglichkeit, eine Sammelklage zu organisieren. Camion Pro hat schon früher für Mitglieder Sammelklagen z. B. gegen Frachtgeldbetrüger durchgeführt und verfügt über entsprechende Erfahrung. Durch eine Sammelklage würden sich zum einen die Prozesskosten für die Geschädigten auf einen Bruchteil der normalen Kosten minimieren, zum anderen reduziert sich der Aufwand für die Geschädigten erheblich.

Wenn Sie noch kein Mitglied sind, vermitteln wir Ihnen qualifizierte Hilfe und informieren Sie über die Möglichkeiten, die unser Verband bietet. Die Rechtsberatungen sind kostenlos, können aber nur bei bestehender Mitgliedschaft erfolgen.

 

Bitte füllen Sie diesen Erfassungsbogen aus und senden Sie Ihn uns per Mail zu!

oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

089 3160597-0

oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!